Spatenstich
 Neubau des Bundesministerum des Innern in Berliln
Mit einem ersten Spatenstich hat Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière am 16. Dezember den Startschuss für den Neubau des Bundesinnenministeriums in Berlin gegeben. Gemeinsam mit Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jürgen Gehb, Vorstandssprecher der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Rita Bruoff-Breuer, Präsidentin des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung sowie den Architekten Thomas Müller und Ivan Reimann setzte de Maizière den Spaten an und eröffnete symbolisch die Baumaßnahmen. Im April 2009 hatte der Deutsche Bundestag die Errichtung eines Neubaus für das Bundesinnenministerium beschlossen.