Auszeichnung
2. Preis des AIT-Award 2012 in der Kategorie Verkehrsbauten für den Fietsentunnel in Groningen
Mit knapp 1600 eingereichten Projekten aus insgesamt 42 Ländern wurde der AIT-Award zu einem der grössten Wettbewerbe für Architektur und Innenarchitektur weltweit. Die Kategorien reichten dabei von Öffentlichen Bauten bis zu Luxury Interior. Die Sieger des weltweit ausgeschriebenen Architektur-Preises wurden am 19. April 2012 in Frankfurt am Main ausgezeichnet. Unser Projekt für die Fußgängerunterführung in Groningen, die den neu entstandenen Europapark mit dem Zentrum verbindet, erhielt in der Kategorie Verkehrsbauten einen 2. Preis.