CHB
CHARITÉ
Fassadengestaltung des Bettenhochhauses und OP-/ITS-Neubau
CHARITÉ
CHB
Das Projekt thematisiert die Idee des Vorhangs, die in der Aufgabe der Umhüllung einer bestehenden Konstruktion enthalten ist. Die Fassade besteht aus unterschiedlich breiten und verschiedenartig wellenförmig geformten Aluminiumpaneelen, deren Abfolge einen metallenen Vorhang evoziert. Die helle, reflektierende, silberne Fassade verleiht dem gegebenen, unförmigen Baukörper Leichtigkeit und Abstraktion. Sie reflektiert das umgebende Licht und nimmt seine Farbigkeit auf. Die Einheitlichkeit der Materialität und die stark vertikale Gliederung lassen das Hochhaus aus dem Boden emporwachsen und verankern es mit seinem Standort. Sie verleihen dem im Grundriss stark plastischen Baukörper in der Fernsicht aus unterschiedlichen Richtungen ein sich ständig änderndes und doch einheitliches, prägnantes Erscheinungsbild.