MFA
MEDIENFENSTER ADLERSHOF
Neubau eines Gebäudes für studentisches Wohnen mit Laden- und Gastronomieflächen im Wissenschaftspark Adlershof
MEDIENFENSTER ADLERSHOF
MFA
Vom S-Bahnhof „Adlershof“ kommend markiert das „Medienfenster“ in unmittelbarer Nähe zum Campus der Humboldt-Universität Berlin mit dem achtgeschossigen Turm den Eingang zum Wissenschaftscampus.
Die fünfgeschossige Straßenfront entlang der Rudower Chaussee wird durch zwei markante Rücksprünge rhythmisiert. Bei dem nördlichen Rücksprung erlaubt ein Durchgang den Blick auf die denkmalgeschützte Fassade eines Kinogebäudes, dem das “Medienfenster” vorgelagert ist. Auch entlang der Moriz-Seeler-Straße wird das Gebäude durch Rücksprünge gegliedert. Der Baukörper wird so einerseits als eine dem Ort und seiner städtebaulichen Bedeutung angemessene Großform mit einem klaren Hochpunkt wahrgenommen und differenziert sich andererseits in einzelne ablesbare Volumina, welche die Maßstäblichkeit gegenüber der umgebenden Bebauung wahren.
Eine solide und kraftvolle, rote Klinkerfassade in Verbindung mit großzügigen Fensteröffnungen unterstreicht den skulpturalen Charakter des Gebäudes, schafft die Verbindung zu bereits bestehenden Backsteingebäuden in Adlershof und verortet das Gebäude so selbstverständlich in der Umgebung. Die jeweils seitlich der Fenster vorgesehene Akzentuierung durch unterschiedliche Tiefen der Steinlagen verspringt geschossweise und versetzt so das Gebäude optisch leicht in Bewegung.
Das „Medienfenster” bietet 153 Ein- bis Dreizimmer-Einheiten für studentisches Wohnen, die sich über den Gewerbe- und Gastronomieflächen im Erdgeschoss befinden. Die Wohnungen in den Turmgeschossen bieten einen Blick über den gesamten Standort bis nach Köpenick.